schweinegulaschsuppe rezept

gulaschsuppe mit trüffel(kartoffel)

die vitelotte überzeugt nicht nur durch ihre farbe, sondern vor allem durch ihr mild nussiges aroma. den namen trüffelkartoffel verdankt sie ihrer form. bei der pastinake handelt es sich übrigens um eine verwandte der karotte, die auch so ähnlich schmeckt.

gulaschsuppe mit trüffel(kartoffel): zutaten und zubereitung

  1. gulasch vom schwein (500 g)
  2. vitelotte (trüffelkartoffel, blaue kartoffel, 2 st.)
  3. pastinake mittelgross (ca. 170 g)
  4. lauch (halbe stange)
  5. wasser (1,2 l)
  6. fett zum abraten, z. b. schweineschmalz
  7. salz, pfeffer, muskatnuss, anissamen, sojasoße
  8. schnittlauch fein gehackt zum dekorieren

das fleisch auf die gewünschte grösse schneiden und ggfs. fett und sehnen entfernen. die vitelotten und die pastinake in würfel, den lauch in feine scheibchen schneiden.

dann werden die pastinake und eine vitelotte im butterschmalz angeschwitzt und anschliessend mit dem wasser abgelöscht.

das fleisch salzen, pfeffern, gut durchmischen und solange ruhen lassen, bis das wasser sprudelnd kocht. dann gibt man es peu à peu in den topf, aber immer nur soviel, dass das wasser nicht aufhört zu kochen. es wird auch ohne anbraten schön weich und bleibt saftig.

kurz abschmecken und falls nötig noch etwas salzen und pfeffern. eine gute prise der anissamen hinzugeben.

dann darf die gulaschsuppe bei mittlerer hitze für 45-60 minuten vor sich hinköcheln.

ungefähr eine viertel stunde vor dem ende der garzeit kommen der lauch und die zweite vitelotte hinzu.

nun wird die suppe mit den restlichen gewürzen verfeinert und mit etwas schnittlauch garniert.