geflügelgulasch

gulaschsuppe von der kurz marinierten hühnerbrust

für dieses rezept habe ich selbst gefrorenen hühnerfond aus eigener herstellung verwendet. das rezept und weitere infos finden sie hier.

gulaschsuppe hühnchen

zutaten

  1. hühnerbrust (300 g)
  2. für die marinade:
    zwiebel (1)
    petersilienwurzel (1, ca. 100 g)
    ingwer (5 g)
    knoblauchzehe (1)
    erdnussöl (2 esslöffel)
    eine prise salz
  3. karotte (1)
  4. getrocknete pilze, mischung (10 g, trockengewicht)
  5. kokosmilch (200 ml)
  6. wasser (200 ml)
  7. weinbrand (2 esslöffel)
  8. hühnerfond gefroren (15 g)
  9. salz, pfeffer, curry, kümmelpulver, würfelzucker (1), sojasoße
  10. krause petersilie (2 stängel)

vorbereitung

  • die hühnerbrust waschen, abtrocknen und falls nötig, von den sehnen und dem silberhäutchen befreien
  • die zwiebel schälen und fein schneiden
  • die petersilienwurzel waschen und falls nötig schälen. die untere hälfte wird fein geschnitten, die obere grob
  • den ingwer schälen und reiben
  • die knoblauchzehe mit einem messer plattdrücken und von der schale befreien
  • die pilze waschen, für ca. drei stunden in salzwasser einweichen, ausdrücken und schneiden
  • die karotte waschen, falls nötig schälen und grob schneiden
  • die krause petersilie fein schneiden, die stängel von den blättern trennen

zubereitung

das erdnussöl zusammen mit der hühnerbrust, der zwiebel, der petersilienwurzel, dem ingwer, knoblauch und einer prise salz in eine schüssel geben und gut durchmischen. anschließend lässt man das ganze für drei stunden im kühlschrank ziehen.

dann brät man es scharf an, löscht mit dem wasser, der kokosmilch und dem weinbrand ab, gibt die karotte, die grob geschnittene petersilienwurzel, die fein geschnittenen petersilienstängel, die pilze, eine prise salz und den gefrorenen hühnerfond hinzu. anschließend lässt man die suppe unter gelegentlichem rühren für ca. 15 minuten auf mittlerer hitze köcheln.

danach wird sie mit den restlichen gewürzen und den petersilienblättern abgeschmeckt.