sojaschnetzel

rote soja-gulaschsuppe

sojaschnetzel sehen im gekochten zustand zwar fast so aus wie fleisch, verlieren aber ihre leicht gummiartige konsistenz dabei nicht ganz. wer sie nicht mag, kann auch tofu verwenden. der wird in würfel geschnitten, mit einem spritzer sojasoße beträufelt und kommt eine viertelstunde vor dem ende der garzeit in die suppe.

gulaschsuppe mit sojaschnetzel

rote soja-gulaschsuppe: zutaten und zubereitung

  1. kleine weiße bohnen (200 g, trockengewicht)
  2. sojaschnetzel (50 g, trockengewicht)
  3. zwiebel (1)
  4. rote beete (1 mittelgroße rübe)
  5. weißwein trocken, z. b. riesling (250 ml)
  6. wasser (1 l)
  7. kokosmilch (200 ml)
  8. fett zum anschwitzen
  9. krause petersilie (5-6 stängel)
  10. salz, pfeffer, curry, sternanispulver, würfelzucker (1), sojasoße

die bohnen waschen und für mindestens acht stunden in salzwasser (3-5 g salz je liter) einweichen.

die zwiebel, die petersilie und die rote beete schneiden. ich verwende die rote beete immer mit schale und reinige sie mit einer bürste unter fließendem wasser, denn sie stammt aus dem eigenen garten.

die stängel der petersilie mit der zwiebel, der roten beete und einer prise salz anschwitzen.

mit dem weißwein und dem wasser ablöschen, die bohnen (ohne einweichwasser), die getrockneten sojaschnetzel sowie einen schuss sojasosse und je eine prise vom curry, muskatnuss und sternanispulver hinzugeben.

dann lässt man die soja-gulaschsuppe für ca. 75 minuten bei mittlerer hitze unter gelegentlichem rühren vor sich hinköcheln. die flüssigkeit sollte am ende der garzeit so gut wie einreduziert sein.

danach werden die kokosmilch und die petersilienblätter untergehoben und man kann die suppe abschmecken.

die dekoblüte stammt übrigens ebenfalls aus dem eigenen garten. es ist die essbare kapuzinerkresse. wie man die pflanzen aus samen selbst anziehen kann, habe ich hier beschrieben.

soja-gulaschsuppe

sojaschnetzel werden zwar als fleischersatz angeboten, sind ihm aber in der konsistenz nicht ähnlich. dafür lassen sie sich aber geschmacklich in viele richtungen beeinflussen. weitere infos dazu gibt es hier.

soja-gulaschsuppe: zutaten und zubereitung

  1. sojaschnetzel grob (100 g trockengewicht, ergibt ca. 300 g)
  2. zum einweichen: 400 ml wasser, sojasoße, salz, pfeffer, paprika edelsüß otter gemüsebrühe
  3. gemüsepaprika (2)
  4. zwiebel (1)
  5. knoblauchzehe (1)
  6. glatte petersilie (3 stängel)
  7. tomaten (1 dose)
  8. weißwein
  9. salz, pfeffer, muskatnuss, paprika edelsüß, thymian getrocknet

aus den gewürzen otter der gemüsebrühe einen sud herstellen, die sojaschnetzel darin kurz aufkochen und anschliessend auf kleiner hitze für ca. 20 minuten quellen lassen. danach kommen sie in ein sieb und dürfen abtropfen.

das gemüse und die petersilie schneiden.

die zwiebel und die knoblauchzehe in etwas olivenöl andünsten, die eingeweichten sojaschnetzel hinzugeben und noch kurz mit anbraten.

die dosentomaten, die geschnittene paprika, die stängel der petersilie, 400 ml wasser, einen schuss weißwein sowie je eine prise salz und pfeffer hinzugeben und das ganze bei mittlerer hitze solange köcheln lassen, bis die paprika die gewünschte bissfeste erreicht haben. das dauert ca. 15 minuten.

die geschnittenen petersilieblätter unterheben und die soja-gulaschsuppe mit den restlichen gewürzen abschmecken.